Was wir tun

Der Schwerpunkt des Gemeinschaftslebens liegt auf Rüstzeiten.
An vier Wochenenden im Jahr, nach Ostern, vor und nach den Sommerferien und in Anlehnung an den Reformationstag, treffen sich Menschen aus bis zu vier Generationen an verschiedenen Orten in Deutschland.

Es geht darum, sich gemeinsam auf Gottes Gegenwart und sein Wort einzulassen. Gedanken- und Erfahrungsaustausch, Gespräche, Musik, Gebet und Gottesdienst helfen dabei. Zudem nehmen wir uns regelmäßig Zeit für Bewegung und Erholung. Kinder jeden Alters werden als Bereicherung der Gemeinschaft einbezogen, zeitweise auch erlebnisreich betreut. Die Leitung übernimmt jeweils ein Evangelischer Militärpfarrer. Der Einzelne bringt sich mit seinen persönlichen Kenntnissen und Erfahrungen ein.

Neben Familienrüstzeiten richtet die CoV gemeinsam mit der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) Fallschirmrüstzeiten für Eltern und deren Kinder (ab 16 Jahre) aus. Im Zentrum stehen der Fallschirmsprung sowie die dabei gemachten persönlichen und gemeinschaftlichen Erfahrungen. Während dieser Wochenenden werden auch wertvolle geistliche Impulse für den Einzelnen und die Beziehung zwischen Eltern und Teenagern vermittelt.

Für Christen ist das Gebet, das Gespräch mit Gott zentral. Es auch für die CoV von großer Bedeutung. Regelmäßig werden Gebetsanliegen und Anregungen zum Gebet per E-Mail ausgetauscht.

Seit 1939 bewirken die sogenannten Sternbriefe eine Nähe über Entfernungen hinweg. Mit Predigten, Gedanken, Berichten aus Rüstzeiten, Nachrichten und Gebeten dienen diese Hefte der Ermutigung, Stärkung, Anregung sowie der Information. Sie erscheinen i.d.R. zweimal im Jahr.

Die Verteilung des Wortes Gottes, der Bibel, ist ein weiteres wichtiges Wirkungsfeld der CoV. Die durch ein amerikanisches Ehepaar getragene Operation Centurion, die Bibeln in einem „Flecktarn-Einband“ produziert und in Kasernen in Deutschland sowie in den Einsatzgebieten verteilt, wird nach Kräften unterstützt.

So wie der Einzelne die Gemeinschaft benötigt, so benötigt die Gemeinschaft Partner. Wichtigster Partner der CoV ist die Evangelische Militärseelsorge der Bundeswehr. Daneben pflegen wir in Deutschland die Verbindung zum Arbeitskreis Soldaten in der Evangelischen Allianz und zur EAS.

Wichtig ist uns auch der Austausch zu christlichen Soldatenvereinigungen anderer Nationen. In der Association of Military Christian Fellowships (AMCF) sind mehr als 150 solcher Vereinigungen zusammengeschlossen.